NUGGETS – DER GOLDENE KLUMPEN

19. November 2014 um 22:20 Uhr

addictionsdfsdfsdfsdf
Das ist ein kleiner Vogel. Er geht sorglos durch den Tag, bis er auf dem Weg einen goldenen Klumpen findet, der seine Neugier weckt. Er probiert, und etwas Wundervolles geschieht. Kurz darauf findet er einen weiteren Klumpen, bei dem er nicht lange zögert, weil er um dessen Wirkung schon weiß. Beim dritten Mal rennt er los, als er das Objekt seiner Begierde sieht. Und es scheint ihn nicht zu interessieren, dass der Flug immer kürzer und der Aufprall immer härter wird …
Ebenso einfache wie eindrucksvolle Parabel auf die Sucht.


(via Dangerous Minds)

Weiterführende Informationen:
Website des Filmemachers Andreas Hykade

Kategorie Animation

DER ANRUF

14. November 2014 um 08:56 Uhr

The-Phone-Call-620
Das ist Heather. Sie arbeitet bei einer Hilfshotline und wird eines Morgens von einem Mann namens Stanley angerufen. Er scheint sehr verzweifelt zu sein, und im Laufe des Gesprächs erfahren wir gemeinsam mit Heather, was der Grund für sein Unglück ist.
In diesem 20minütigen Kurzfilm von Mat Kirkby geschieht nicht mehr, als dass zwei Menschen miteinander telefonieren. Sie reden eigentlich nicht viel und trotzdem steckt in diesem Dialog eine größere emotionale Kraft als in manchem abendfüllenden Spielfilm. Auch wer nicht englisch spricht, wird verstehen …
Der Film mit Sally Hawkins (Heather) und Jim Broadbent (Stan) hat gute Chancen auf eine Oscar-Nominierung in der Kurzfilm-Kategorie.

Filmseite

Kategorie Film

WUNDERLICHER TRICKFILM

11. November 2014 um 11:11 Uhr

Wunderlich
Neulich war ich mit Wunderlich in Erfurt bei der Herbstlese. Das war schön. Das Fernsehen hat ein kleines Filmchen dazu gemacht. Das stimmt zwar inhaltlich nicht ganz, ist aber trotzdem hübsch.


(© MDR/Romy Gehrke)

WISSENSCHAFTLER HABEN HERAUSGEFUNDEN …

7. November 2014 um 13:59 Uhr


Das ist eine Statistik. Sie besagt, dass die US-Ausgaben für Wissenschaft, Weltraumforschung und Technologie ziemlich genau der Anzahl der Selbstmorde durch Erhängen, Strangulation oder Ersticken im selben Zeitraum entspricht.
Gegenläufige Entwicklungen hingegen findet man bei der Anzahl der honigproduzierenden Bienenstaaten und der Zahl der Festnahmen wegen des Besitzes von Marihuana.


Mehr wahnwitzige Statistiken gibt es auf der Seite Spurious Correlations. Bleibt die Frage: Gibt es da tatsächlich Zusammenhänge oder alles Zufall? – Hier das Erklärvideo.

Kategorie Kurios Wissenschaft

SCHÖNER PROKRASTINIEREN

um 12:33 Uhr


Das ist die Band OK Go aus Chicago. Wenn sie vielleicht bisher auch nicht sehr durch musikalische Genialität aufgefallen sein mag – die Musikvideos sind großartig.
Vor einer Weile habe ich hier schon mal ein Video reingeklebt, inzwischen gibt es ein paar mehr …


Weiterführende Informationen:
Band-Website

Kategorie Kunst Musik

OKTOBER 2014

31. Oktober 2014 um 23:55 Uhr


Eine Sekunde am Tag

Kategorie Meins Sekunde

WUNDERLICHS BILDERBUCH (6)

25. Oktober 2014 um 10:35 Uhr

Nurse-Ratched-Unsung-Films-2
Wenig später saß Wunderlich im Rollstuhl und wurde von einem Pfleger in den Fahrstuhl geschoben, um im ersten Stock von einer Krankenschwester in Empfang genommen zu werden, die ihn auf erschreckende Weise an Schwester Ratched aus dem Film “Einer flog über das Kuckucksnest” erinnerte. Zwar trug sie nicht deren seltsames Häubchen, doch das war auch alles, was sie von der sadistischen Schwester unterschied. Sie hatte dasselbe festgezurrte Lächeln und sprach mit derselben verlogenen Freundlichkeit wie ihr Vorbild, wobei sie Wunderlich nie ins Gesicht, sondern immer an ihm vorbeischaute.

LEO

23. Oktober 2014 um 09:57 Uhr

L3.0-Isart-Digital-770x434
Das ist Leo. Er lebt allein in Paris, das offenbar vor langer Zeit jeglichen Lebens beraubt wurde.
Leo ist einsam und verbringt seine Tage damit, Papierflieger mit kleinen Botschaften in die Welt zu schicken. Und eines Tages bekommt er Gesellschaft …
Augenscheinlich inspiriert durch den Computercharakter WALL-E schufen französische Filmstudenten einen berührenden Animationsfilm.

Kategorie Animation

GEGANGEN

21. Oktober 2014 um 01:19 Uhr

Peter
Das ist Peter Radszuhn. Er ist tot. Sein Herz wollte nicht mehr. Einfach so.
Ich kannte ihn über zwanzig Jahre. Und so gut wie gar nicht.
Schade.

Tagesspiegel

Kategorie Meins Musik

WUNDERLICHS BILDERBUCH (5)

18. Oktober 2014 um 22:31 Uhr


Wunderlich kannte das Modell aus einem der Stummfilme, die er oft mit seinem Vater geschaut hatte. Sein Vater liebte Stummfilme, vor allem diesen einen, in dem Buster Keaton einen Lokführer spielt, der auf einer Draisine seinem entführten Zug hinterherfährt. Damals hatte Wunderlich immer davon geträumt, auch mal mit so einem Ding zu fahren.


(Der Stummfilm “The General” von Buster Keaton wurde nachträglich von ein paar Scherzkeksen synchronisiert.)